+49 2661 28 49 781
Abflusstechnik Rohrfrosch24

Abflussreinigung Bad Marienberg Westerwald

Wir sind auf elektromechanische Abflussreinigungen ohne Chemie spezialisiert!

Verstopfte und übel riechende Rohre werden mittels Wasserdüsen, Fräsköpfen und Spiralmaschinen von Ablagerungen und Verstopfungen befreit. Mögliche Geruchsentwicklungen werden hierdurch automatisch neutralisiert.

Diese Leistung ist der Top-Seller für Mieter!

Das Leistungsspektrum in Kurzform zusammengefasst: TV-Inspektionen in Rohrsystemen durchführen; ebenso verschmutzte und verstopfte Regenrinnen und Fallrohre inspizieren, geringfügig ausbessern und reinigen; Abflussrohre von Spülbecken, Waschbecken, Toiletten, Badewannen und Duschwannen auf Dichtigkeit überprüfen und elektromechanisch freimachen; Ausbesserungsarbeiten an Verrohrungen und Abdichtungen durchführen und den Austausch von Verschleißteilen vornehmen.

Beispielhafter Ablauf und Abrechnung

  • Vorbereitung des Arbeitsbereiches durch die Auslegung von Filzdecken, der Abdeckung des Interieurs, als Schutz vor Staub und Nässe und die Bereitstellung der Arbeitsgeräte und Materialien
  • Idealerweise: Beginn durch eine TV-Inspektion, um das tatsächliche Schadensbild zu erkennen und örtlich zu lokalisieren
  • Angebotserstellung in Form eines Kostenvoranschlags
  • Nach Beauftragung erfolgt unmittelbar die Durchführung der empfohlenen Reinigungsarbeiten an den Abflüssen
  • Die Fakturierung erfolgt in der Zentrale, die Rechnung wird Ihnen digital übermittelt

Rohrverstopfung – die häufigsten Ursachen

Ein bewusster Umgang mit Wasser dient dem Umweltschutz. Was viele Haushalte nicht wissen: Jede Installation, mit der Sie die Ausgaben für Frischwasser in Ihrem Haushalt oder Unternehmen senken, kann einen verstopften Abfluss begünstigen. Schließlich wird nicht alles sauber in Richtung Kanalisation abgeführt, was Sie den Abfluss herunterspülen. Ob Speisereste, Hygieneartikel oder sogar Plastikbeutel, im Laufe der Jahre setzt sich Schmutz in Ihren Rohren an. Im Extremfall bis zu einer vollständigen Verstopfung. Zu den größten Problemen gehören:

  1. Feuchttücher

    Die aus reißfestem Vlies gefertigten Tücher sind nicht wasserlöslich. Vor allem in Bögen der Rohrführung oder an Kanten bleiben diese hängen und fördern, dass sich weiterer Schmutz in Ihren Rohren verfängt. Die Entfernung der Feuchttücher ist aufwändig und geht leider sehr ins Geld.

  2. Nahrungsreste

    Speisereste verklumpen in der feuchten Umgebung der Kanalisation und bleiben im Rohrbogen oder im flachen Rohrverlauf hängen. Das größere Problem ist, dass Rückstände von Speisen Ratten anlocken. Im schlimmsten Fall finden diese den Weg durch Ihr Rohrsystem und werden zu unerwünschten Gästen in Bad oder WC.

  3. Hygieneprodukte

    Tampons, Slipanlagen oder sogar Windeln werden in vielen Haushalten die Toilette heruntergespült. Leider sind diese Produkte teilweise aus Kunststoff gefertigt, der sich nicht in der Kanalisation auflösen kann. Langsam aber sicher kommt es so zu einer Verstopfung Ihres Rohrsystems.

  4. Fette

    Küchenfette wie Butter oder Sonnenblumenöl lassen sich schwierig über die Mülltonne entsorgen und werden gerne in den Abfluss gegossen. Kühlen diese in Ihren Rohren aus, werden die Fette jedoch fest und führen sukzessive zu einer Verengung Ihrer Rohre bis hin zur kompletten Verstopfung.

  5. Absinken der Rohrleitung

    Bei Rohren im Außenbereich ist ein Absinken durch die Einwirkung von Grund- oder Regenwasser keine Seltenheit. Die meisten Außenrohre sind in einem Sandbett gelagert, das durch den Einfluss von Niederschlägen und Grundwasser langsam abgetragen wird. So sacken die Rohre langsam ab, weshalb Kanten und Vertiefungen entstehen. Diese begünstigen, dass sich Unrat aller Art in den Rohren fängt und ansammelt.

  6. Schäden am Rohr

    Risse und ähnliche Schäden bis hin zum Rohrbruch sind eine häufige Alterserscheinung. Ein Defekt dieser Art muss nicht gleich zum Austritt von Wasser führen, da Erdreich nachrücken kann. Dieses ist in der Lage, das Rohr komplett zuzusetzen, selbst wenn Sie sich vorbildlich beim Herunterspülen von Hygieneartikeln, Fetten oder Speiseresten verhalten.

  7. Schutt von Bau und Sanierung

    Beim Arbeiten im Heimwerk erscheint es praktisch und einfach, Reste von Fugenmörtel oder Tapetenkleister einfach die Toilette herunterzuspülen. Diese Stoffe können sich zwar teilweise in den Rohren auflösen, die schwereren Bestandteil drohen jedoch abzusacken und dauerhaft in den Rohren zu verbleiben, bis diese verstopft sind.

  8. Vorrichtungen zum Wasser sparen

    An die letzte Ursache denken leider die wenigsten Haushalte. Wenn Sie Wasser in Ihrem Haushalt einsparen, werden Ihre Rohre seltener und mit weniger Wasser durchspült. So sammeln sich Reste an, die vor einigen Jahren oder Jahrzehnten noch durch eine kräftige Wasserspülung in die Kanalisation getrieben worden wäre. Über einen längeren Zeitraum hinweg wird die Entstehung einer Rohrverstopfung begünstigt.

Welche Abflussreiniger sollte ich nutzen?

Eine aktive Abflussreinigung sollte jedem Verbraucher am Herzen liegen. Beim Blick ins Supermarktregal erkennen Sie schnell: Zahllose Produkte werden angeboten, wobei Ihnen die Werbeaussagen einen absolut freien Abfluss in kurzer Zeit versprechen. Wirkliche Unterschiede dieser Produkte zeigen sich nur im Preis. Tatsächlich gibt es Markenprodukte, deren Inhaltsstoffe absolut mit No-Name-Artikeln vergleichbar sind.

Produkte zur Abflussreinigung bestehen im Regelfall aus chemischen Verbindungen, die ätzend auf die Inhalte Ihrer Abflussrohre wirken. Wie gefährlich die Produkte bei falscher Handhabung sind, zeigt sich durch die vielen Warnhinweise auf der Rückseite der Verpackung. Und diese Hinweise sind ernstzunehmen – neben der menschliche Gesundheit für die Wasserqualität und den Zustand Ihrer Dichtungen.

Wenn Sie nicht zur „Chemiekeule“ greifen möchten, sind umweltschonende Lösungen mit hohem Wirkungsgrad gefragt. Viele Haushalte greifen bevorzugt zu bewährten Hausmitteln, zu den beliebtesten gehören:

  • Backpulver oder Natron
  • Essig
  • Spülmittel
  • heißes Wasser
  • Zitronensäure

All diese Hausmittel sind oft schon im Haushalt vorhanden oder lassen sich für günstiges Geld kaufen. Bei einer akuten Rohrverstopfung muss so nicht in den Supermarkt gefahren werden, ein Gang in die Küche reicht bereits aus. Ob diese Hausmittel für eine Abflussreinigung ausreichen, hängt leider von Art und Grad der Verstopfung ab.

Kann ich meine Rohrverstopfung selbst auflösen?

Neben den genannten Hausmitteln möchten Sie vielleicht aktiv eingreifen, um eine Verstopfung Ihrer Rohre aufzulösen. Online finden Sie zahllose Tipps und Tricks, die leider nicht immer nutzbar sind. Im Extremfall verschlimmert sich sogar die Situation Ihres Rohrsystems. Eine Saugglocke („Pömpel“) sollte in keinem Haushalt fehlen und darf neben Hausmittel gerne als Erste Hilfe in Bad oder Küche ausprobiert werden. Die Nebeneffekte sind ebenso überschaubar wie beim Einsatz von Backpulver, heißem Wasser oder Essig.

Im Idealfall kombinieren Sie verschiedene Hausmittel für einen maximalen Wirkungsgrad. Bringen Sie zunächst drei Esslöffel Backpulver in den Abfluss ein, gießen Sie eine Tasse Essig nach und lassen Sie die Mischung kurz einwirken. Spülen Sie nun mit heißem Wasser nach. Oft vergehen nur 20 bis 30 Minuten, bis Sie eine deutliche Verbesserung im Abflussverhalten erkennen. Bei einer hartnäckigen Verschmutzung können Sie die genannte Mischung über Nacht einwirken lassen.

Selbst wenn Ihr Abfluss weiterhin verstopft ist, dürfte sich der Zustand durch Ihre Mischung aus Hausmitteln verbessert haben. Sie können somit einfacher mit einem Pömpel oder einer Drehspirale die verbleibende Verstopfung auflösen. Achtung! Gerade bei unsachgemäßem Einsatz der Spirale drohen Schäden an den Rohren und Dichtungen.

Wie nutze ich die Reinigungsspirale richtig?

Wenn die Sogwirkung durch einen Pömpel keine Wirkung zeigt, ist eine Reinigungsspirale grundsätzlich ein sinnvolles Hilfsmittel. Die Anwendung ist mit einem erhöhten Aufwand verbunden, da Sie zunächst den Abflussdeckel entfernen müssen. Da der Spiralkopf die Verstopfung direkt bearbeitet, handelt es sich um eine sehr effektive Methode der Abflussreinigung.

Leider gibt es eine Kehrseite: Bei unsachgemäßer Anwendung kann sich die Spirale in Ihrem Abflusssystem verhaken. Ziehen Sie diese mit Gewalt heraus, drohen schwere Schäden an Ihren Rohren. Im Extremfall ziehen Sie ein Rohr sogar von weiteren Anschlüssen ab. Es ist deshalb wichtig, Art und Umfang der Verstopfung zu kennen, bevor Sie übermotiviert mit der Reinigungsspirale loslegen. Sollten Sie Angst vor einer Beschädigung haben, hilft Ihnen das Team von Rohrfrosch24 gerne weiter.

Lohnt sich eine chemische Rohrreinigung überhaupt?

Da viele Rohrreiniger sehr ätzend wirken und Hausmittel wie beschrieben schon wirkungsvoll sind, sind spezielle Reinigungsprodukte mit Vorsicht zu genießen. Bei geringfügigen Verstopfungen kann ein vorsichtiger Einsatz der Rohrreiniger zu guten Ergebnissen führen. Dies nimmt den Reinigern jedoch nicht ihre vielen Nachteile:

  • Fast alle Produkte belasten die Umwelt erheblich.
  • Die Produkte wirken sehr ätzend auf die menschliche Haut.
  • In alten Bleirohren ist die Nutzung sogar gefährlich.
  • Je nach Reiniger droht eine große Hitzeentwicklung in den Rohren.

Vielen Haushalten ist nicht bekannt, dass die Temperatur je nach chemischer Reaktion und Zusammensetzung auf bis zu 90 Grad Celsius steigen kann. Diese Temperaturen greifen Kunststoffrohre an und sorgen durch Verformung des Materials für größere Schäden, als durch die Rohrverstopfung vorlag. Im schlimmsten Fall rutscht ein Rohr vor den Anschluss, so dass Abwasser nicht mehr in die Kanalisation abgeleitet wird.

Wann sollte ein Fachmann beauftragt werden?

Rohrfrosch24 empfiehlt Ihnen, bei einer hartnäckigen Rohrverstopfung auf uns als Fachbetrieb zuzukommen. Während Hausmittel bei leichten Verstopfungen meist ausreichen, vergrößert ein laienhaftes Handeln bei starken Verstopfungen häufig die Probleme. Sollten Sie den Umfang der Rohrverstopfung mit all Ihren Folgen nicht abschätzen können, helfen Ihnen die Profis von Rohrfrosch24 ebenfalls gerne weiter.

Nutzen Sie unsere Notfallnummer und schildern Sie uns Ihr Problem. Dank langjähriger Erfahrung können wir von Rohrfrosch24 bereits telefonisch eine erste Einschätzung geben. Schnelle Hilfe durch unsere geschulten Monteure ist Ihnen zugesichert, damit Sie schon bald wieder von einem einwandfrei funktionierenden Abfluss profitieren. Hierbei gehen wir selbstverständlich umweltfreundlich und schonend mit Ihren Rohren um. Zögern Sie nicht, uns bei einer hartnäckigen Verstopfung über unsere Notfallnummer zu kontaktieren – wir helfen verlässlich und fachkundig weiter!

Und wie viel kostet mich die professionelle Abflussreinigung?

Der Umfang der notwendigen Reinigungsarbeiten bestimmt die Kosten, wie in allen Handwerksbranchen üblich. Abhängig vom Ausmaß Ihrer Verstopfung müssen wir mehr Zeit und unterschiedliche Maschinen für die Beseitigung aufbringen. Hinzu kommen die Anfahrtskosten und weitere Nebenarbeiten, damit wir Ihre Rohre sauber und in einem ordnungsgemäßen Zustand hinterlassen.

Zögern Sie dennoch nicht, uns bei einem Notfall zu kontaktieren. Bei einer hartnäckigen Verstopfung Ihrer Rohre werden Sie gleich zweifach vom starken Service von Rohrfrosch24 profitieren. Zum einen können wir Ihnen frühzeitig einen Kostenvoranschlag unterbreiten, der Sie überzeugen wird. Zum anderen ist die Beauftragung einer professionellen Abflussreinigung durch Rohrfrosch24 immer noch günstiger, als wenn Sie teure Folgeschäden an Ihrem gesamten Rohrsystem riskieren.