+49 6641 50 897 83
Abflusstechnik Rohrfrosch24

Zisternenreinigung Lauterbach | Inspektion und Reinigung von Regenwasseranlagen

Auf dem Boden der Zisterne bildet sich eine Sedimentschicht, die in mehreren Jahren auf circa fünf Zentimeter heranwächst und verantwortlich für unangenehme Gerüche ist. Diese Ablagerungen führen auch zur Minderung der Wasserqualität.

Die (zu) häufige Reinigung der Filteranlagen und Wassertanks von Zisternen beeinträchtigen negativ die Wirkungsweise der natürlichen Reinigungsprozesse. Es empfiehlt sich ein ca. acht- bis zehnjähriger Tournus für die professionelle Zisternenreinigung, um eine gleichbleibend hohe Qualität des mehrstufig gefilterten Wassers zu gewährleisten.

Das aufwendige Prozedere einer Zisternenreinigung fordert fachmännische Kenntnisse in der Beurteilung des Sauerstoffgehalts in der Luft innerhalb des leeren Wassertanks, während die Zisternenreinigung vorgenommen wird.

Beispielhafter Ablauf einer Zisternenreinigung

  • Entleerung des Wassertanks (inkl. vorheriger Deaktivierung der Trinkwassernachspeisung)
  • Beseitigung des Sediments auf dem Zisternenboden mit einem Schlammsauger
  • Säuberung der Zisterneninnenwände mit einem Hochdruckreiniger
  • Überprüfung und Reinigung der Filteranlage und Zuleitungen der Wasserzisterne
  • Die Fakturierung erfolgt in der Zentrale, die Rechnung wird Ihnen digital übermittelt

Unser Beitrag für Ihr Wassermanagement

Mit einer Regenzisterne leisten Sie einen wertvollen Beitrag, um die Verwendung von Wasser in Ihrem Haushalt intelligent zu managen. Damit Sie diese einwandfrei nutzen und von einer guten Wasserqualität profitieren, müssen Ihre Zisternen allerdings regelmäßig gereinigt und gewartet werden. Hierfür ist Rohrfrosch24 Ihr verlässlicher Partner. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Ihnen genau eine Zisterne beim Wassermanagement hilft und wie Sie von der gründlichen Reinigung Ihrer Regenzisterne profitieren.

Die Zisterne – ein Wasserbehälter mit großer Tradition

Die Nutzung der Zisterne ist bereits aus den Zeiten der alten Römer bekannt. Hieraus leitet sich auch der Name „cisterna“ her, was so viel wie „unterirdischer Wasserbehälter“ bedeutet. Auch wenn sich die Zeiten und baulichen Strukturen von Gebäuden geändert haben, spielen Zisternen weiterhin in der Wasserversorgung in Deutschland eine Rolle. Riesige Zisternen gibt es noch heute in Italien und dem Mittelmeerraum, hierzulande ist die Regenzisterne häufiger für ein einzelnes Gebäude ausgelegt.

Der wichtigste Zweck einer Zisterne: Sie bleiben in Ihrer Wasserversorgung teilweise unabhängig. Mit der Sammlung von Regenwasser auf Ihrer Dachfläche oder in einem unterirdischen Tank reduzieren Sie Ihre Kosten für Frischwasser erheblich. Zudem entscheiden Sie sich mit der Zisterne für eine ökologisch sinnvolle Anschaffung, von der unsere Umwelt profitiert.

Für welche Wasserversorgung ist die Zisterne geeignet?

Üblich ist, Regenwasser über die Rinnen Ihres Hausdaches aufzufangen und diese an einen Tank weiterzuleiten. Durch die integrierten Filter lässt sich die Qualität des aufgenommenen Wassers erheblich steigern. Nach einmaliger Installation müssen Sie sich nicht mehr um den intakten Betrieb der Zisterne kümmern, mit Ausnahme der Reinigung und Pflege. Eine Zisterne im einwandfreien Zustand können Sie beispielsweise für diese Einsatzzwecke nutzen:

  • Betrieb Ihrer Toilettenspülung
  • Einsatz Ihrer Waschmaschine
  • Gießwasser für Ihren Garten

Speziell für die Bewässerung im Außenbereich ist gesammeltes Wasser in der Zisterne ideal. Der Grund: Regenwasser ist von Natur aus nicht kalkhaltig und somit hervorragend für die Pflanzenwelt in unseren Garten geeignet. Durch eine regelmäßige Reinigung Ihrer Zisterne stellen Sie sicher, dass sich keine Kalkablagerungen im Behälter bilden und dieser Qualitätsvorteil erhalten bleibt.

Welche Vorteile bietet Ihnen eine Zisterne?

  1. Viele Haushalte entscheiden sich für die Regenwasserzisterne, um die Kosten im Haushalt zu reduzieren. Tatsächlich lässt sich die Wasserrechnung erheblich reduzieren. Überlegen Sie alleine, wie oft Sie innerhalb einer Woche die WC-Spülung betätigen. Besonders stark macht sich der Kostenvorteil bezahlt, wenn Sie einen großen Garten bezahlt. Ohne Zisterne müssten Sie diesen mit teurem Wasser aus der Leitung wässern.
  2. Der Einsatz des gesammelten Wasser kann vielen Zwecken dienen. Wenn Sie keinen Garten zum Bewässern haben, nutzen Sie das gefilterte Wasser zum Waschen, für die Klospülung und viele weitere Installationen, bei denen Sie auf eine Wasserversorgung angewiesen sind.
  3. Sie leisten mit der Installation einer Zisterne einen wichtigen Beitrag für die Umwelt. Wasser ist das wichtigste Lebensmittel überhaupt, wobei Sie mit sauberem Trinkwasser so sparsam wie möglich umgehen sollten. Durch eine Zisterne und den Einsatz von Regenwasser können Sie Ihren Beitrag leisten, um Wasser dauerhaft zu sparen.

Wann ist eine Zisterne zu reinigen?

Viele Zisternen sind mit einem Kiesfilter oder Fallfilter ausgestattet. Diese sorgen für eine natürliche Reinigung des Regenwassers, um die Wasserqualität deutlich zu steigern. Dank moderner und leistungsfähiger Systeme müssen Sie sich somit wenig Gedanken um die Reinheit des Wassers machen. Was viele Käufer nicht wissen: Die natürliche Reinigung des Wassers durch eine Sedimentschicht am Boden der Zisterne wird erst nach wenigen Jahren aktiv. So lange braucht die Zisterne, um auf natürliche Weise eine solche Schicht zu bilden.

Bevor es zu der selbstreinigenden Wirkung kommen, ist die Pflege und Reinigung Ihrer Zisterne von besonders großer Wichtigkeit. Zudem sollten Sie sicherstellen, dass alle zugehörigen Komponenten vom Filter bis zum Überlaufsiphon einwandfrei funktionieren, um die Qualität des Wassers zu erhalten. Wichtig ist, die Leistungsfähigkeit des Systems individuell auf Ihren Verbrauch und die zu erwartende Niederschlagsmenge abzustimmen.

Zisternenreinigung vom Profi durchführen lassen

Auch bei der natürlichen Selbstreinigung der Zisterne ist diese langfristig alle fünf bis zehn Jahre zu reinigen. Dies stellt sicher, dass die hohe Wasserqualität nicht aus anderen Gründen leidet. Anzeichen, wann sich die nächste Reinigung anbietet, kennen Sie als langfristiger Besitzer einer Zisterne bestens: Nach der Nutzung Ihrer Toilette oder Waschmaschine verbreitet sich ein unangenehmer Geruch im Raum. Dies spricht für die ersten Verunreinigungen, die sich in Ihrer Regenzisterne ausbreiten.

Leider ist die Zisternenreinigung etwas kompliziert. Spezielles Equipment ist erforderlich, damit es zu einer wirklich gründlichen Reinigung des Behälters und der zugehörigen Technik kommt. Auch der geringe Sauerstoffgehalt im Inneren der Zisterne stellt ein Problem dar. Pollen, Staub und Schmutz siedeln sich langsam in der Zisterne an, was auch ein Fanggitter oder ähnliche Installationen nicht komplett verhindern können. Neben der Reinigung ist zudem eine regelmäßige Entschlammung der Zisterne nötig.

Sollten Sie die Zisternenreinigung langfristig vernachlässigen, sammeln sich immer mehr Laub und Schmutz im Inneren an. Fäulnisprozesse beginnen, die für die unangenehmen Gerüche sorgen. Im Extremfall kommt es zur kompletten Verstopfung der Zisterne. Um dieses Risiko zu minimieren, sollten Sie neben der Reinigung der Zisterne im 5- bis 10-jährigen Abstand über eine jährliche Reinigung des Filters nachdenken. Zusammen mit der Selbstreinigung, die Ihre Zisterne beim eingefüllten Regenwasser durchführt, profitieren Sie dauerhaft von der bestmöglichen Wasserqualität.

Ist die Schlammsicht auf dem Boden der Zisterne eine Verunreinigung?

Auf viele Laien wirkt die sich bildende Schlammschicht auf dem Zisternenboden wie eine Verunreinigung. Das Gegenteil ist der Fall. Die Schlammschicht ist eine grundlegende Voraussetzung, dass Ihre Zisterne sich selbst reinigen kann. In diesem Schlamm siedeln sich Mikroorganismen an, was sich mit der Wirkung einer Kläranlage vergleichen lässt. Kommen Keime und andere Verunreinigungen über das Regenwasser in die Zisterne, werden diese durch die Mikroorganismen verstoffwechselt und unschädlich gemacht. Um die Wasserqualität dauerhaft auf höchstem Niveau zu halten, ist eine Schlammschicht von 3,0 bis 5,0 cm auf dem Boden der Zisterne ideal.

Wie gründlich sollte die Zisternenreinigung erfolgen?

Durch den Nutzen der Schlammschicht und den Einsatz verschiedener Filter stellt sich die Frage, wie intensiv und gründlich die Zisternenreinigung durch einen Fachbetrieb wie Rohrfrosch24 erfolgen sollte. Hier geben wir Ihnen eine praktische Tipps:

  1. Bei einer guten Wasserqualität reicht eine Schmutzwasserpumpe aus, um das Absetzen von Sedimenten zu verhindern.
  2. Die Zisternenreinigung durch unsere Experten ist ratsam, wenn die Wasserqualität nicht mehr optimal ist. Dies nehmen Sie beispielsweise durch ausströmende, unangenehme Gerüche wahr. Nach einer Belüftung für das Austreten der unerwünschten Fäulnisgase pumpen wir die Zisterne leer und freien diese grob von der Sedimentschicht. Die Wände Ihrer Zisterne bereinigen wir mit einem Hochdruckreiniger. Mit einer Schmutzwasserpumpe entfernen wir den Bodensatz.
  3. Da die Zisterne für die Reinigung komplett zu entleeren ist, bietet sich ein möglichst niedriger Füllstand bei der Beauftragung an. Sollte dies Ihnen nicht möglich sein, besitzen wir eine leistungsstarke Pumpe, die Ihre Zisterne innerhalb kürzester Zeit leert.
  4. Während der Zisternenreinigung nehmen wir uns Zeit, einen Blick auf den Zustand Ihrer Zisterne und die Stabilität und Qualität der Wände zu achten. So müssen Sie keine unentdeckten Schäden oder sonstigen Verunreinigungen in Ihrer Zisterne fürchten. Außerdem kontrollieren wir den Zustand Ihrer Filteranlage sowie Zuleitungen und Rohre, und führen einen Tausch der Filter durch, falls dieser für Ihre Wasserqualität notwendig würde.
  5. Sofern Sie ein Hauswasserwerk mit Ihrer Zisterne betreiben, ist eine erneute Befüllung vor der Inbetriebnahme nötig. Hierfür kann eine Grundlage aus zugeleitetem Trinkwasser nötig sein, selbst wenn direkt nach der Reinigung geringe Mengen Regenwasser zur Befüllung bereitstehen.

Mit Rohrfrosch24 zur verlässlichen Reinigung

Sie möchten einen einwandfreien Betrieb Ihrer Zisterne ohne unentdeckte Verschmutzungen sicherstellen? Nehmen Sie Kontakt zu Rohrfrosch24 auf und vereinbaren Sie einen Termin zur Prüfung und Reinigung Ihrer Zisterne.

Neben unserem breiten Leistungsspektrum von der Rohrreinigung bis zur Kanalsanierung kümmern wir uns umfassend und fachgerecht um Ihre Zisternen. Wir freuen uns auf Ihr Vertrauen und tragen gerne zu einer hohen Wasserqualität und Ihrem bewussten Umgang mit der natürlichen Ressource Wasser bei.